Christian Hegerfeld

Cornelia Hegerfeld

Gemeinschaftspraxis, Hausarzt

Arzt, Allgemeinarzt

Allgemeinmedizin, Internist

Cornelia Hegerfeld, Christian Hegerfeld

Dr. med. Cornelia Hegerfeld
Dr. med. Christian Hegerfeld

Lippestraße 7
59558 Lippstadt

Telefon: 02941 6801
Telefax: 02941 6907

www.Dr-Hegerfeld.de
info@Dr-Hegerfeld.de

Vitamin D für starke Knochen gegen Osteoporose

Klage nicht so sehr über den
kleinen Schmerz, das Schicksal könnte
ihn durch einen größeren heilen.

Vitamin D Mangel ist häufiger als angenommen. Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung ist mit Vitamin D unterversorgt.

Vitamin D ist notwendig für die Aufnahme von Calcium und Phosphat aus der Nahrung, welches in den Knochen eingebaut wird und für die Knochenfestigkeit sorgt.
Vitamin D wird zu 80% durch UV-B-Strahlen des Sonnenlichts in der Haut aktiviert und zu 20% über die Nahrung aufgenommen. Besonders reich an Vitamin D ist Meeresfisch.
Besonders in den dunklen Wintermonaten von Oktober bis März ist unsere Haut nur sehr gering der Sonne ausgesetzt, sodass die Aktivierung von Vitamin D durch Sonnenstrahlen erheblich verringert ist.

Dies führt dazu, dass mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung einen zum Teil erheblich erniedrigten Vitamin D Spiegel im Blut aufweist. Aufgrund des Freizeitverhaltens trifft dies aber auch auf viele Menschen in der Sommerperiode zu.

Besonders drastisch ist die Vitamin D Unterversorgung bei alten Menschen. Hier haben bis zu 80% einen Vitamin D Mangel. Hierdurch können Muskelschwäche und Muskelschmerzen, ein schwankendes Gangbild mit Verstärkung einer Gangunsicherheit und eine vermehrte Sturzneigung auftreten. Dies hat bei einer Osteoporose ein deutlich erhöhtes Knochenbruch-Risiko zur Folge.

Doch unter Vitamin D Mangel leiden nicht nur die Knochen. Vitamin D spielt auch eine Rolle für das Immunsystem und die Infektabwehr des menschlichen Organismus. Virusinfekte heilen unter Vitamin D Gabe schneller ab. Auch in der Schwangerschaft besteht ein erhöhter Vitamin D Bedarf; 70% der Schwangeren weisen einen erniedrigten Spiegel auf. Hierdurch erhöht sich das Risiko der Schwangeren typischen Schwangerschaftserkrankungen wie Prä-Eklampsie; die angeborene Immunität des Neugeborenen bei Vitamin D Mangel ist ebenfalls herabgesetzt und führt zu schweren Verläufen bei Infektionen.

Leider reicht es in Deutschland aufgrund der geografischen Lage nicht, im Sommer nur über Sonnenlicht genügend Vitamin D zu aktivieren. Daher wird eine regelmäßige Zufuhr von Vitamin D in Tablettenform empfohlen, sofern ein erniedrigter Spiegel im Blut besteht.

Haben Sie Fragen? Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie Ihren Vitamin D Spiegel bestimmen lassen?

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern!


Hausärztliche - Internistische Gemeinschaftspraxis mit zwei Standorten in Lippstadt! Arzt, Allgemeinarzt, Hausarzt, Internist in Lippstadt